Winterparadies

Winterwanderungen auf der Villanderer Alm, Südtirol

Oberhalb von Villanders innerhalb der Südtiroler Bezirksgemeinschaft Eisacktal befindet sich die Villanderer Alm. Diese Alm, welche sich auf einer Höhe von etwa 1.750 Meter über dem Meeresspiegel erstreckt, ist vor allem aufgrund ihres unvergleichlichen Panoramas bekannt. Von hier aus zeigen sich die bedeutendsten und zahlreiche Gipfel der Dolomiten, also jene Berge, welche von der UNESCO als Weltnaturerbe ausgezeichnet wurden.

Wer bereits im Winter seinen Urlaub in Südtirol verbracht und hier die klare Fernsicht erleben durfte, wird gut nachvollziehen können, dass die Villanderer Alm einen Besuch wert ist. Doch nicht nur wegen des Panoramas wird die Villanderer Alm von allen Winterbegeisterten aufgesucht. Auf der Alm bestehen zahlreiche Möglichkeiten für traumhafte Winterwanderungen. Ob zu Fuß oder aber auch mit den Schneeschuhen – etwa 15 Kilometer bestens präparierte Winterwanderwege laden hier zu ausgedehnten Wanderungen oder Spaziergängen ein. Hier wird jede Wanderung bzw. jeder Spaziergang zu einem Wintermärchen, welches seinesgleichen sucht.

Vorschlag für eine Wanderung

Eine Wanderung, die eine große Beliebtheit hat und gerne empfohlen wird, hat ihren Ausgangspunkt bei der Gasserhütte. Die Gasserhütte liegt direkt beim Parkplatz der Villanderer Alm und kann mit dem eigenen Auto erreicht werden. Von der Gasserhütte geht man in westlicher Richtung über die Villanderer Alm und kommt an den Almschenken „Am Rinderplatz“ und „Moar in Plun“ vorbei. Schon bald erreicht man eine freie Fläche, aber auch ausgedehnte Latschenfelder. Nachdem man zwei Tälchen passiert hat, kommt man zur „Stöfflhütte“. Von hier aus bietet sich ein unvergesslicher Ausblick. Die Stöfflhütte liegt am Südhang Villanderer-Latzfonser Alm in einer sonnenverwöhnten Lage.

Auf dem Rückweg, welcher in genau umgekehrter Richtung wieder zur Gasserhütte führt, bietet sich das unvergleichliche Dolomitenpanorama.

Für die Wanderung von der Gasserhütte auf der Villanderer Alm zur Stöfflhütte sollte man eine Gehzeit von etwa zwei Stunden einplanen. Den Rückweg schafft man – da der Weg bergabwärts führt – in etwa 1,5 Stunden. Insgesamt muss man einen Höhenunterschied von 313 Höhenmetern überwinden.

Anfahrt zur Villanderer Alm

Um mit dem Auto auf die Villanderer Alm zu kommen (Fahrt ist bis maximal zur Gasserhütte möglich), nimmt man kurz nach Klausen (in Richtung Bozen fahrend) die Ausfahrt nach Villanders. In Villanders selbst zweigt dann die Straße ab, welche hinauf auf die Villanderer Alm führt. Der Straßenverlauf ist gut beschildert.

Weitere Artikel zum Thema: