Hochseilgarten Villnöß

Der Hochseilgarten Villnöß in St. Magdalena

Im Villnösstal in Südtirol gibt es bei St. Magdalena, der östlichen Fraktion der Gemeinde Villnöß, einen Hochseilgarten. Dieser Hochseilgarten – auf Italienisch „Parco Avventura Funes“ – befindet sich um Fuße der markanten Geislerspitzen und ist aufgrund seines traumhaften Bergpanoramas eine beliebte Freizeiteinrichtung.

Geschichte der Hochseilgärten

Hochseilgärten haben in Südtirol zwar noch keine lange Tradition, sie erfreuen sich jedoch immer größerer Beliebtheit und sind heute aus dem Freizeitangebot kaum mehr wegzudenken.

Europaweit gibt es heute in Frankreich die meisten Hochseilgärten bzw. Kletterparks; in diesem Land liegen auch die Wurzeln dieser Einrichtungen, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihre Anfänge nahmen. So wurden in den 1870er Jahren die ersten Parcours errichtet, bei denen es allerdings noch nicht darum ging, die Hindernisse in einer großen Höhe zu überwinden. Vielmehr stand der sportliche und physische Aspekt im Vordergrund. Vor allem vom Militär wurden die Parcours genutzt, damit die Soldaten an den Seilhindernissen ihre Geschicklichkeit und Kondition üben und stärken konnten.

In der Folgezeit wurden die Parcours immer mehr unter dem Gesichtspunkt des Teamworks genutzt und die pädagogischen Elemente entdeckt.

Auch in Südtirol wurde schon eine Reihe an Hochseilgärten eröffnet, die sich größerer Beliebtheit erfreuen. Hoch oben in den Baumwipfeln die verschiedensten Hindernisse zu überwinden und dabei seine Kondition und Geschicklichkeit zu trainieren wird als Freizeitbeschäftigung immer mehr geschätzt. Der Hochseilgarten Villnöß in St. Magdalena hat zudem noch die Vorzüge, dass man bei den Parcours noch den unverwechselbaren Blick auf die Geislergruppe genießen kann.

Die Parcours des Hochseilgartens Villnöß

Der Hochseilgarten Villnöß bietet insgesamt neun Parcours an, die sich in verschiedenen Höhen befinden und unterschiedliche Schwierigkeitsgrade haben. Die Parcours bestehen aus Hängebrücken, Seilbahnen und Schwebebalken.

Folgende Parcours stehen im Hochseilgarten zur Verfügung:

  • Einführungsparcours mit einer Höhe von 1 bis 1,5 Metern
  • Babyparcours mit einer Höhe von 1 bis 2 Metern
  • Kleinkinderparcours mit einer Höhe von 2 bis 3 Metern
  • Parcours „Grün“ mit einer Höhe von 3 bis 4 Metern
  • Parcours „Blau“ mit einer Höhe von 5 bis 6 Metern
  • Parcours „Violett“ mit einer Höhe von 7 bis 10 Metern
  • Parcours „Rot“ mit einer Höhe von 13 bis 25 Metern
  • Parcours „Schwarz“ mit einer Höhe von 18 bis 22 Metern

Der Parcours „Rot“ darf erst ab einer Körpergröße von 1,40 Metern ohne Begleitung genutzt werden. Der Parcours „Schwarz“ wird von Athleten auch als Trainingsparcours genutzt.

Außerdem steht im Hochseilgarten Villnöß ein Kletterturm zur Verfügung, der eine Höhe von 14 Metern hat und auf allen Seiten mit Kletterwänden ausgestattet ist. Hier können Kletterer zwischen vier verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen.

Für einen Besuch im Hochseilgarten Villnöß sollte man etwa zwei bis drei Stunden Zeit einplanen.

Bei dem Hochseilgarten wird – wie in jedem Hochseilgarten Südtirols – Sicherheit groß beschrieben; dementsprechend erfolgt auch eine kontinuierliche Überwachung.

Anreise

Um zum Hochseilgarten Villnöß in St. Magdalena anzureisen, nimmt man die Autobahnausfahrt Klausen (A22) und fährt zunächst einen Kilometer in Richtung Brixen und nimmt dann die Abzweigung ins Villnösser Tals. Dieses Tal muss man – etwa zwölf Kilometer – durchfahren, bis man nach St. Magdalena kommt. Diesen Ort durchfährt man und fährt weiter bis nach Ranui/St. Johann und schließlich bis zum Parkplatz. Der Weg zum Hochseilgarten ist mehrmals ausgeschildert.

Vom Parkplatz sind es dann nur noch etwa zwei Minuten, die man zu Fuß zum Hochseilgarten zurücklegen muss.

Öffnungszeiten

Der Hochseilgarten Villnöß ist jährlich von Ostern bis Ende Oktober geöffnet.

Von Ostern bis Mitte Juni und von Mitte September bis Ende Oktober soll man sich im Vorfeld des Besuchs telefonisch mit den Hochseilgarten in Verbindung setzen (Tel.: +39.0472.840 602 oder +39.338.410 04 59).

Weitere Artikel zum Thema:

Translate

deenfritptrues

Wer ist online

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online